Die Meinung zum Schulessen ist gefragt!

0 Beatrice Jannke

Wir wollen, dass es allen Schülerinnen und Schülern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schmeckt und die Mittagsverpflegung für alle zufriedenstellend ist. Dazu brauchten wir die Meinung aller. Denn nur, wenn wir wissen was dem einzelnen wichtig ist und wie das Mittagsangebot wahrgenommen wird, können wir es verbessern.

Es wurden über die Klassenlehrer an alle Schülerinnen und Schüler sowie an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 456 Fragebögen ausgegeben. Der Steuerkreis Küche erhielt 341 Fragebögen zur Auswertung zurück, was einen Rücklauf von 75% bedeutet. 

Bei der aufwendigen Auswertung ergaben sich eindeutige Tendenzen bezüglich der Aussagen. Am liebsten essen unsere Schülerinnen und Schüler neben Pizza, Nudeln, Aufläufen auch süße Hauptspeisen. Als besonders beliebtes Fleischgericht wurde das Schnitzel und Jägerschnitzel gewählt. Neben den beliebten Fischstäbchen und dem Backfisch wurden auch fleischlose Speisen wie Nudeln mit Tomatensoße, Gemüseaufläufe und vegetarische Pizza genannt. Deutlich kam zum Vorschein, dass es viele Schülerinnen und Schüler gibt die sich vegetarisch ernähren, leider nicht an der Gemeinschaftsverpflegung teilnehmen, da es bisher kein tägliches vegetarisches Angebot gab. Auch die Antworten auf die Fragen, was sich ändern müsste, damit man am Essen teilnimmt, ergaben eine eindeutige Tendenz. Neben dem Wunsch mehr Zeit zum Essen zu haben, sowie eine größere Auswahl an Speisen zum Beispiel durch Wahlessen, wurde auch das Unbehagen in der Ersatzmensa deutlich.Natürlich kann unser Küchen-Team nicht jeden Wunsch nachkommen bzw. jedes Wunschgericht auf den Speisenplan berücksichtigen. Dennoch hat die Auswertung des Fragebogens dazu geführt, dass es zukünftig eine 2. Menülinie gibt. Somit haben alle Schülerinnen und Schüler sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit täglich zwischen 2 Menüs zu wählen. Ein Gericht wird immer vegetarisch sein. 

Kochgilde probiert neue Rezepte

0 Rosanna Kasuch

Zu Beginn dieses Schuljahres 2021/22 startete die Kochgilde mit Schülern und Schülerinnen aus den Klassen 6 bis 10. Es gab so viele Anmeldungen, dass die große Gruppe geteilt werden musste. Wir treffen uns nun regelmäßig jeden Donnerstagabend in der Lehrküche, um gemeinsam Rezepte, Wünsche und Ideen der Schüler zu kochen. Dabei steht besonders im Vordergrund, zu zeigen, dass man mit einfachsten und regionalen Zutaten leckere Speisen zubereiten kann, von denen alle satt werden. Zur Praxis gehören natürlich auch einfache Küchen- und Haushaltstricks, mit denen man die Gerichte zusätzlich verfeinern kann, sowie die Vor- und Nachbereitung mit Tischdecken und Abwasch, was besonders beliebt ist und hin und wieder ausgelost werden muss 😉.
Im Zuge des Optimierungsprozesses der Schulspeisung haben wir uns den Küchenchef Mirko Böttcher zur Kochgilde eingeladen, um mit ihm von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. empfohlene Gerichte zu testen. Viele dieser Rezepte haben unsere Geschmackskontrolle bestanden, sodass sie in die Schulverpflegung aufgenommen wurden. Manchmal haben wir auch etwas mehr gekocht, sodass auch die Internatsschüler beim Abendessen noch etwas davon hatten und ihre Meinung dazu abgeben konnten. Gleichzeitig konnten wir Herrn Böttcher direkt Anregungen geben und unsere Ideen und Wünsche äußern.
Zunehmend versuchen wir nun, wenn wir uns donnerstags treffen, vegetarische Gerichte zu kochen und auch mal neue Sachen auszuprobieren. Nudelgerichte sind sehr beliebt, sodass wir schon selbst ein Pesto dafür zubereitet haben oder bei einer Sahnesoße auf die Schlagsahne verzichten und alternativ eine Kochsahne mit geringerem Fettanteil verwenden. Gemüse gibt es bei uns als Lasagne, Auflauf oder gebraten mit Reis und einer Soße, bei der wir kreativ sein dürfen und ganz eigene, leckere Kreationen entwickeln.

Am meisten macht es jedoch Spaß, wenn wir uns alle gemeinsam mit guter Musik und vor allem guter Laune gegenseitig bekochen und es zum Schluss allen schmeckt.
Im nächsten Schuljahr geht die Kochgilde in die nächste Runde!

Tag der offenen Tür – auch für die Mensa

0 Beatrice Jannke

Nach der Einführung der zweiten Menülinie zum Start ins neue Schuljahr, nutzte der Steuerkreis Küche zum Tag der offenen Tür der Klosterschule Roßleben bei wunderschönen Sonnenschein die Gelegenheit über die optimierten Angebote und Erneuerungen rund um den Speiseplan zu berichten. Es gab einen schön dekorierten Stand mit vielen Informationen und der Möglichkeit einer Verkostung. Dazu hatte die Kochgilde des Internates selbst hergestellte Dips und Aufstriche vorbereitet. Diese konnten genau wie regionales Obst und Honig auf frischem Brot probiert werden.

Mensa News 3|3

0 Beatrice Jannke

Eine ausgewogene Ernährung ist ein entscheidender Baustein für ein gesundes Leben und genau das gewährleistet die Mensa der Stiftung Klosterschule Roßleben. Essen und Trinken sind essenziell für die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität. Vor über einem Jahr startete der Optimierungsprozess für die Verpflegung in unserer Küche. Unser Küchenteam unter der Leitung von Herrn Mirko Böttcher bekam fachliche Unterstützung von Herrn Frank-Uwe Pilz, einem freien Berater für Verpflegungsmanagement, in Form eines Inhouse-Coachings. Zudem wurde ein Steuer- und Arbeitskreis gebildet, der sich aus Vertretern unserer Küche, Tutoren*, Schülern und Mitarbeitern der Verwaltung zusammensetzt. Nach einer umfassenden Analyse der Ist-Situation, wurde ein Konzept zur Optimierung der Verpflegungsangebote erarbeitet und kann als „Verpflegungskonzept“ auf unserer Homepage eingesehen werden. Die Wünsche und Anregungen, die wir aus einer Umfrage, dem Veggie-Wettbewerb und den Rückmeldungen im Arbeitskreis ziehen konnten, wurden berücksichtigt und fließen in den neuen Speisenplan zum Mittagessen und in die optimierten Angebote zu den weiteren Mahlzeiten ein. Unser Ziel ist, unsere Verpflegung nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (kurz DGE) zertifizieren zu lassen. In den letzten Wochen und Monaten wurde intensiv an Konzepten, vor allem aber auch an deren Umsetzung und Realisierung gearbeitet.
Dann war es endlich soweit – am ersten Tag im neuen Schuljahr wurde die zweite Menülinie feierlich und mit besonderen Highlights eingeführt. Die Mensa erstrahlte in den Farben Rot und Weiß und mit neuer Dekoration. Musik und eine Moderation mit vielen Informationen rund um die Küche der Stiftung Klosterschule Roßleben sorgten für eine ausgelassene Stimmung. Alle Schüler und Mitarbeiter waren an diesem Tag in die Mensa eingeladen worden, um viele neue Kreationen aus unserer Küche vom Buffet zu probieren. Die Auswahl zwischen Thailändischem Curry, Möhrenbolognese, Linsen-Lasagne oder Spaghetti mit Basilikum-Pesto, gebratenen Welsfilet, vegetarischer Paella und vielem mehr, war groß.
Mit der Einführung der zweiten Menülinie besteht für alle die Möglichkeit auf Grund des zusätzlichen Angebotes, das Mittagessen täglich nach den eigenen Bedürfnissen und Vorlieben auswählen zu können. Darüber hinaus gibt es täglich ein vegetarisches Mittagsangebot, so wie vegetarische Angebote zu den weiteren Mahlzeiten für die Internatsschüler, womit wir in der Stiftung Klosterschule Roßleben einen weiteren aktuellen Ernährungstrend umsetzen. Die Menülinie A zum Mittagessen ist so zusammengestellt, dass diese vollumfänglich den Anforderungen des DGE Qualitätsstandards für die Verpflegung in Schulen entspricht und mit unserem Qualitätssiegel „DELICATUS“ signalisiert wird. Zu allen anderen Mahlzeiten wird das sogenannte „Kernangebot“ mit den, den Empfehlungen entsprechenden Speisen bzw. Lebensmitteln, mit „DELICATUS“ gekennzeichnet. Im Onlinebestellsystem „WebMenü“ kann zwischen den 2 Menüs mit einer Bestellfrist von 4 Tagen ausgewählt werden. Dafür ist bei der Essensausgabe in der Mensa das Vorlegen des Schüler- bzw. Mitarbeiterausweises erforderlich.
Unser Küchenteam arbeitet engagiert daran, die Anforderungen des DGE-Qualitätsstandards umzusetzen und mit den Wünschen und Anregungen der Schüler in Einklang zu bringen, damit täglich ein frisches, vollwertiges und schmackhaftes Verpflegungsangebot unter Verwendung von regionalen und teilweise nachhaltig produzierten Produkten angeboten werden kann.

Artikel der Thüringer Allgemeinen Zeitung

0 Theresa Zingel

Auftakt in der Mensa

0 Theresa Zingel

Am Montag war es endlich soweit und das Küchenteam konnte die viele Arbeit der vergangenen Monate präsentieren. Eine völlig neugestaltete Mensa und ein umfangreiches Buffet wartete auf alle Schüler und Mitarbeiter, um die neue optimierte Menülinie zu probieren. Eine große Auswahl ausgewogener Speisen, DJ und Tutor Sören Wendt, sowie spannende Beiträge zur Ernährung machten die Mittagspause an diesem Tag zu einem besonderen Event. Seit einer Woche können nun die gesamte Schüler- und Mitarbeiterschaft zwischen zwei Menülinien wählen, wobei stets ein vegetarisches Essen verfügbar ist. Die Speisen werden sehr gut angenommen und zufriedene Gesichter verlassen unsere Mensa, um mit neuer Kraft zurück in den Unterricht oder an die Arbeit zu gehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mensa News 2|3

0 Beatrice Jannke

Der Veggie-Wettbewerb war ein voller Erfolg! Alle Klassen hatten die Möglichkeit über einen bestimmten Zeitraum vegetarische Rezepte einzureichen. Unser Küchenleiter, Mirko Böttcher, hat gemeinsam mit seinem Küchen-Team alle eingegangenen Rezepte auf ihre Umsetzbarkeit geprüft, woraufhin 8 vollwertige Rezepte vom Küchenteam zur Online-Abstimmung freigegeben werden konnten. Die meisten Stimmen gingen, nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen an das Rezept der Klasse 5b, gefolgt vom Kurs 11 II und dem Kurs 12 I. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Die ersten drei Plätze gewannen ein Pizza-Backen mit unserem Küchen-Team. Da alle eingereichten Rezepte überzeugen konnten, werden diese auf dem neuen Speiseplan auch gesondert gekennzeichnet zu finden sein und können schon bald probiert werden.

Wir freuen uns, ab dem ersten Tag im neuen Schuljahr eine breitere Auswahl in der Gemeinschaftsverpflegung in Form einer zweiten Menülinie anbieten zu können. Die Menülinie A ist so zusammengestellt, dass diese vollumfänglich den Anforderungen des DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in Schulen entspricht und wird mit unserem Qualitätssiegel „DELIKATUS“ signalisiert sein.

Täglich wird zudem immer ein ovo-lakto-vegetarisches Gericht angeboten. Die tägliche Wahl zwischen zwei Hauptgerichten bringt organisatorisch kleine Änderungen mit sich: Für die Schülerinnen und Schüler im Internat und Tagesinternat sowie für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist über das Onlinebestellsystem „Webmenü“ immer das Essen der Menülinie A vorbestellt. Eine Entscheidung für Menülinie B muss selbstständig im Bestellsystem umgebucht werden, wobei eine Umbuchungsfrist von 4 Tagen zu beachten ist. Bei allen anderen Schülerinnen und Schülern, die wie bisher selbstständig bestellt haben, ändert sich nichts außer der Möglichkeit aus 2 Menüs auszuwählen. Auch hier ist die bekannte Bestellfrist zu berücksichtigen.
Für die Essenausgabe in der Mensa ist das Vorlegen des Schülerausweises für alle Schülerinnen und Schüler sowie der Mitarbeiterausweis für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erforderlich.

Am 29. August 2022 wird es in der Mensa für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter interessante Informationen rund um unsere optimierte schmackhafte Schulverpflegung geben. Bei Musik und guter Laune darf eine umfangreiche Auswahl verschiedener Gerichte unseres neuen Speiseplans vom Buffet probiert werden.
Weitere Neuigkeiten und wichtige Informationen lesen Sie in den Mensa News 3/3.


Wettbewerb gewonnen!

0 Josi, Melia (Klasse 5) und Steffi Radecker

Als vor einiger Zeit der Veggie-Wettbewerb der Klosterschule Roßleben ausgerufen wurde, war die Klasse 5b sofort Feuer und Flamme! Die Siegerklasse sollte ein gemeinsames Pizza-Backen erwarten. Nach zwei Jahren Corona war die Aussicht auf einen gemeinsamen Klassennachmittag eine tolle Motivation und leckeres Essen ist schließlich immer gut!
Also ging es los: Innerhalb der Klasse wurde das beste Veggie-Rezept (Nudeln mit frischem Spinat und Mozzarella) gewählt und anschließend eingereicht. Unsere Motivation war immer noch hoch, aber wir wussten auch, dass die Konkurrenz groß war. Also wurde fleißig abgestimmt und Daumen gedrückt!
Und es sollte sich auszahlen: Als eines Tages die beiden Organisatorinnen unerwartet im Klassenraum standen, da wussten wir gleich: WIR HABEN GEWONNEN!
Etwas später ging es also zum Pizza-Backen, welches freundlicherweise von unseren lieben Köchen und Köchinnen organisiert wurde. Jeweils zwei Schüler bzw. Schülerinnen durften sich ein Pizza-Blech teilen und belegen. Manch einer war zwar zunächst auf der Suche nach Salami und Schinken zum Belegen (aber hey, es ist doch eine Veggie-Pizza!), doch jeder fand den passenden Belag und anschließend wurde in gemütlicher Runde bei schönstem Sonnenschein gegessen. 

Wir bedanken uns herzlich und sind bereit für den nächsten Wettbewerb! 😎

Veggie Wettbewerb

0 Beatrice Jannke

Der Optimierungsprozess unserer Schulspeisung geht weiter voran. Der Veggie-Wettbewerb wurde veranstaltet, um alle Schülerinnen und Schüler mit in die Speisenplanung einzubeziehen und ihre Wünsche zu berücksichtigen. Alle Klassen hatten die Möglichkeit vegetarische Rezepte einzureichen, die durch unseren Küchenleiter auf ihre Umsetzbarkeit geprüft wurden. Somit konnten 13 Rezepte zur Online-Abstimmung freigeben werden. Am Dienstag, den 03.05.2022 war es dann endlich soweit und die Sieger konnten gekürt werden.  HERZLICHEN GLÜCKWÜNSCH die ersten drei Plätze gehen an die Klasse 5b, den Kurs 11II und den Kurs 12I. Das belohnen wir gerne mit einem Gutschein zum Pizzabacken mit unserem Küchen-Team. Alle eingereichten Rezepte wurden in den neuen Speisenplan aufgenommen und können bald von euch probiert werden.

Klasse 5b 

Mensa News 1|3

0 Beatrice Jannke

Schon seit einiger Zeit beschäftigt sich die Stiftung Klosterschule Roßleben mit dem Optimierungsprozess für die Verpflegung in der Mensa nach den Anforderungen des Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), der bedeutendsten wissenschaftlichen Fachgesellschaft für alle ernährungsrelevanten Fragen in Deutschland. Indem die DGE die Ernährungsaufklärung, -beratung und -bildung zur vollwertigen Ernährung fördert, sichert sie deren Qualität und trägt dadurch zur Gesundheit der Bevölkerung bei.
Um all das in unserer Mensa umzusetzen, hat sich ein Steuer- und ein Arbeitskreis gebildet, der sich aus Vertretern unserer Küche, Tutoren, Schülern und Mitarbeitern unserer Verwaltung zusammensetzt und durch eine fachliche Beratung im Zertifizierungsverfahren unterstützt wird. In den letzten Wochen und Monaten wurde intensiv an Konzepten, vor allem aber auch an deren Realisierung gearbeitet. Um eine konkrete Meinung zum Essen in der Mensa einzuholen, hat das Team einen Fragebogen entwickelt, mit dem alle Schüler und Mitarbeiter die Verpflegungsangebote in unserer Mensa bewerten, aber auch selber Anregungen geben konnten. Eine aufwendige Auswertung hatte zur Folge, dass grundlegende Erkenntnisse im neuen Speisenplan berücksichtigt werden konnten. Zusätzlich arbeitet die Kochgilde des Internates intensiv mit der Küche zusammen, um neue Rezepte zu erproben. Da der Ruf nach mehr vegetarischen Rezepten deutlich hervortrat, wird es noch in diesem Schuljahr eine zweite Menülinie geben, die ausschließlich auf Fleisch verzichtet.
Natürlich ist die Stiftung Klosterschule Roßleben daran interessiert, ihre Schüler in die Planung einzubeziehen und ihre Wünsche zu berücksichtigen. Deshalb wurden alle dazu aufgerufen, am Veggie-Wettbewerb teilzunehmen, und über die eingereichten Rezepte abzustimmen. Die besten drei Menüs werden dann in den neuen Speisenplan mit aufgenommen und die verantwortlichen Klassen gewinnen sogar noch Pizza-Backen gemeinsam mit unserem Küchen-Team.  
Unser Küchenteam legt viel Wert auf eine gesundheitsfördernde Speisenzubereitung und eine ausgewogene Lebensmittelauswahl. Im Zuge der Optimierung der Verpflegungsangebote wurde deshalb ein hochmoderner Kombidämpfer angeschafft, mit dem nicht nur eine schonende Zubereitung von beispielsweise Gemüse gewährleistet werden kann, sondern auch eine erhebliche Verkürzung der Warmhaltezeiten erreicht wird. Unser Küchenleiter und sein Teamerarbeiten darüber hinaus eine umfangreiche Rezeptdatenbank. Bei der Erstellung wurden u.a. Rezeptvorschläge der DGE-Plattform für Schulverpflegung „Schule. + Essen = Note 1“ getestet, mit Schülern verkostet und bei Bedarf aus Akzeptanzgründen angepasst. Aspekte der Nachhaltigkeit spielen im Rahmen der Verpflegung für uns eine wichtige Rolle, weshalb der Einsatz von regionalen und teilweise nachhaltig produzierten Lebensmitteln durch den Einkauf von Händlern oder Produzenten aus der Region gewährleistet werden soll.