Unvergessliche Erlebnisse in der Musikstadt Hamburg

0 Dr. Susanne Spiegler

Zwischen Hamburg und Roßleben besteht bereits seit vielen Jahren eine enge Verbindung. Dort ansässig ist die Paul-Richard-Curth-Stiftung, die die Musikakademie der Klosterschule Roßleben durch ein umfangreiches Stipendiatenprogramm unterstützt. Der herzlichen Einladung des Stiftungsvorstandes, vertreten durch Dres. Sigrid und Klaus-D. Curth, zu einer Bildungsreise nach Hamburg folgten unsere Musiktalente Greta, Josephine, Xenia und Henrik in Begleitung von Dr. Susanne Spiegler und Nikita Gurvic daher mit großer Freude. Kofinanziert wurde die vom 28. bis 30. Oktober 2022 stattgefundene Exkursion vom Verein „Alte Roßleber e.V.“ und Carl Christian Wentzel. Voller Dankbarkeit blicken wir auf dieses Wochenende zurück, das uns in vielerlei Hinsicht begeistert hat.
An unserem Anreisetag wurden wir von Drs. Sigrid und Klaus-D. Curth sehr herzlich in Empfang genommen und nutzten den frühen Abend für ein gemütliches Beisammensein. Besonders imponiert hat uns die Erkundung des Grindelhof-Viertels mit seinen Gründerzeitbauten und den einladenden Bars mit besonderem Ambiente. 
Der Sonnabend sollte einige Höhepunkte bereit halten. Am Vormittag stand ein exklusiver Besuch bei Steinway & Sons auf dem Programm. In einer exklusiven Führung konnte sich die Gruppe mit den Besonderheiten des Flügelbaus vertraut machen. Fasziniert von den neuesten Entwicklungen, testeten unsere Pianisten das innovative „Spirio“- Modell von Steinway – einer vollkommenen Symbiose aus Handwerk und Technik. Dieses selbstspielende Instrument holt den Pianisten ins Wohnzimmer. Hierzu wurden Werke unterschiedlichster Stilrichtungen von ausgewählten Steinway Artists eingespielt und können dann – oftmals in Verbindung mit einem Video – wiedergegeben werden. Die Daten sind als Tonspuren digital gespeichert und können bis ins kleinste Details korrigiert bzw. ausgewertet werden. Hierin liegt das größte Potential des Spirio-Flügels: sein Einsatz im pädagogischen Bereich. Lehrenden wäre es möglich, die einzelnen Entwicklungsschritte ihres Schülers/ihrer Schülerin exakt nachzuvollziehen und Ansatzpunkte für eine künstlerische Weiterentwicklung zu finden. Unsere Stipendiatin Greta Wächtler kam schließlich selbst in den Genuss, diese innovative Neuerung auf Herz und Nieren zu prüfen und spielte das Werk Divenire von Ludovico Einaudi ein. Prompt erschien die Tonspur auf dem Tablet und man konnte die Nuancen ihres Klavierspiels ablesen. Auch Henrik Schiffner kam in den Genuss dieses besondere Modell zu spielen. Anschließend stand das Ausprobieren weiterer Instrumente im Vordergrund. Ob ein O-, B- oder C-Flügel – die Steinway-Modelle begeisterten. Regelrecht fasziniert hat unsere Pianisten der D-Flügel mit harmonischer Dämpfer-Funktion. Diese ermöglicht einen differenzierteren Einsatz des Pedals und erhöht damit die Ausdrucksvielfalt. Für den kleineren Geldbeutel stehen die Marken Essex und Boston zum Verkauf.
Nach diesem überaus spannenden Einblick in die Arbeit von Steinway & Sons erkundete die Gruppe die zum Shoppen und Sightseeing einladende Innenstadt Hamburgs. Am frühen Abend fand sich die Reisegesellschaft zusammen mit den Drs. Curth in einem gemütlichen Restaurant in der Nähe der Elbphilharmonie ein. Momente wie diese verleihen solch einer Reise erst den so wichtigen persönlichen Charakter.
Gekrönt wurde dieser Tag durch den Besuch der Elbphilharmonie, die schon allein aus architektonischer Sicht erlebenswert ist. Im Großen Saal erwartete uns ein Jazz-Konzert der Extraklasse mit folgender Besetzung: Brad Mehldau (Klavier), Joshua Redman (Saxophon), Christian McBride (Kontrabass) und Brain Blade (Schlagzeug). Ausgezeichnet hat dieses knapp zweistündige Konzert eine beeindruckende technische Brillanz, die in einem perfekt ausbalancierten Zusammenspiel zum Tragen kam, hochgradig kreative Improvisationen, die den Instrumenten bislang unbekannte Töne entlockten und eine außergewöhnliche Klangästhetik. Nach diesen überwältigenden Höreindrücken nutzten wir den sommerlich anmutenden Herbstabend, um auf dem um das Gebäude herum führenden Balkon die beste Aussicht auf Hamburg zu genießen.
Am Sonntag lockte uns das Hafen-Viertel mit bestem Sonnenschein. Wir flanierten entlang der Reling und machten auch einen Abstecher in die Speicherstadt. Mittags trafen wir uns noch einmal in trauter Runde auf einer ganz besonderen Location – dem Feuerschiff. Unsere Gesellschaft wurde durch den Vorsitzenden des Vereins „Alte Roßleber e. V.“ , Swen Wähner, sowie Justin von Below, der ebenfalls dem Vorstand dieses Vereins angehört, bereichert.  In anregenden Gesprächen konnte man sich über künftige Projekte und Unternehmungen austauschen. Mit vielen einprägsamen Erinnerungen an eine faszinierende Stadt und ganz besonderen Menschen erreichten wir schließlich Roßleben. Möge dies der Auftakt für weitere Ausflüge in die Hansestadt gewesen sein.

Paul-Richard-Curth-Stiftung fördert Musiktalente 

0 Dr. Susanne Spiegler

Dank der Paul-Richard-Curth-Stiftung, vertreten durch Dres. Sigrid und Klaus-D. Curth, wurden im Schuljahr 2022/23 erneut Stipendien an unsere begabten Schülerinnen und Schüler der Musikakademie Roßleben vergeben. Josephine (Gesang), Greta (Klavier), Zexia (Gitarre) und Henrik (Klavier) nahmen im Rahmen einer Festveranstaltung in der Kirche der Klosterschule voller Freude ihre Urkunden entgegen. Durch diese großzügige Förderung erhalten sie die Möglichkeit eines kostenfreien Instrumental- bzw. Gesangsunterrichts.

Nach der feierlichen Festansprache des Erbadministrators Dr. Moritz von Witzleben erläuterte Dr. Klaus-D. Curth die Verbindungen der Stiftung zur Klosterschule in Roßleben: Paul Richard Curth war einst Schüler der Klosterschule, der als erfolgreicher Unternehmer seine Stiftung u. a. mit dem Ziel gründete, talentierten Schülerinnen und Schülern eine fundierte musikalische Bildung zu ermöglichen. Überreicht wurden die Urkunden mit viel Herzlichkeit von der Geschäftsführerin Dr. Sigrid Curth. Ihre Dankbarkeit über diese besondere Ehrung zeigten die Stipendiatinnen und Stipendiaten durch die eindrucksvollen Darbietungen von Werken, die von Johann Sebastian Bach über George Gershwin bis hin zu Ludovico Einaudi und William Leavitt reichten.

Mit einer finanziellen Förderung von mehr als 5.000€ jährlich zählt die Paul-Richard-Curth-Stiftung zu den wichtigsten Sponsoren der Musikakademie. Größte Wertschätzung darüber brachte Dr. Susanne Spiegler mit ihren Dankesworten zum Ausdruck. Im Anschluss an die Festveranstaltung hatte die Festgesellschaft Gelegenheit, sich in persönlichen Gesprächen besser kennenzulernen. 

Voller Vorfreude blicken die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Schuljahres 2022/23 nun auf die bevorstehende Exkursion nach Hamburg. Der Stiftungsvorstand lädt seine Schützlinge zu einer Bildungsreise mit einem vielfältigen Programm ein. Kofinanziert werden die Unternehmungen vom Freundes- und Förderkreis der Klosterschule „Alte Roßleber und Freunde e.V.“ sowie von Herrn Carl Christian Wentzel. Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich für die großartige Unterstützung bedanken.

GRUẞ VON DER MUSIK-AKADEMIE

1 Nikita Gurvic

Greta mit dem Stück Staccato Beans von dem Chinesischen Komponisten Tan Dun. Greta ist Stipendiatin der Paul-Richard-Curth-Stiftung und Schülerin des Pianisten Danny Hetzger.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weihnachtskonzert

1 Theresa Zingel
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Musikakademie Roßleben dankt der Kyffhäusersparkasse für Ihre großzügige Unterstützung. Ein herzliches Dankeschön verdienen alle mitwirkenden Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrerinnen und Lehrer, ohne die dieses Schülerkonzert zum Weihnachtsfest 2021 in diesem Jahr nicht möglich gewesen wäre. Ein großer Dank geht an Harald Schluttig für seine professionelle Aufnahmeleitung und den arbeitsintensiven Schnitt sowie an Nikita Gurvic für seine tatkräftige Unterstützung. Ebenso dankbar sind wir der Paul-Richard-Curth-Stiftung sowie der Stiftung Klosterschule Roßleben für die langjährige Unterstützung unserer besonders begabten musikalischen Talente.

Die Gesamtleitung und Konzeption hatte die Leiterin der Musikakademie Roßleben, Dr. Susanne Spiegler, inne.

Die Musikakademie Roßleben bittet um Ihre finanzielle Unterstützung. Spenden sind daher sehr willkommen und können auf das nachfolgende Konto überwiesen werden. Kulturkonto / Musikfreizeit / Musik im Kloster Kyffhäusersparkasse DE79 8205 5000 3000 0039 82 HELADEF1KYF

Gern stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

MUSIKALISCHE ADVENTSGRÜẞE

0 Theresa Zingel
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit „Someday my prince will come” von Frank Churchill wünscht die Musikakademie Roßleben allen eine beschwingt-heitere Vorweihnachtszeit. Interpretiert wird der Song vom Jazztrio, namentlich von unseren Instrumentallehrern
Lukasz Goldner (Sopransaxophon),
Nikita Gurvic (Gitarre) und
Sammy Lukas (Klavier).

Das Schülerkonzert der Klosterschule Roßleben zum Weihnachtskonzert 2021 folgt am 4. Advent in ebenfalls digitaler Form. Freuen Sie sich auf einen musikalischen Höhepunkt in diesem Jahr!

Die Musikakademie Roßleben bittet um Ihre finanzielle Unterstützung. Spenden sind daher sehr willkommen und können auf das nachfolgende Konto überwiesen werden.

Kulturkonto / Musikfreizeit / Musik im Kloster
Kyffhäusersparkasse
DE79 8205 5000 3000 0039 82
HELADEF1KYF

Gern stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Musiktalente ausgezeichnet

0 Dr. Susanne Spiegler

Das neue Schuljahr 2021|2022 beginnt für unsere musikbegabten SchülerInnen Josephine, Greta, Rebecca und Matthias mit einer besonderen Ehrung: Sie erhalten ein großzügiges Stipendium der Paul-Richard-Curth-Stiftung, das ihnen einen kostenfreien Instrumentalunterricht an der Musikakademie in Roßleben ermöglicht. Die Urkunden wurden im Rahmen einer Festveranstaltung von der Geschäftsführerin, Dr. Sigrid Curth, und dem Vorsitzenden der Familienstiftung, Dr. Klaus Curth, überreicht. In seiner beherzten Ansprache informierte Dr. Curth über die langjährigen engen familiären Beziehungen zur Klosterschule Roßleben: Paul Richard Curth – einst Schüler hier – begründete die Stiftung, u. a. um jungen und talentierten Schülerinnen und Schülern in Roßleben eine fundierte musikalische Bildung zu ermöglichen. Mit einer finanziellen Förderung von mehr als 5.000€ jährlich zählt die Paul-Richard-Curth-Stiftung zu den wichtigsten Sponsoren der Musikakademie. 

Größte Dankbarkeit darüber brachten der kommissarische Schulleiter Thomas Hecker und die Leiterin der Musikakademie Dr. Susanne Spiegler in ihren bewegenden Reden zum Ausdruck. Unsere Musiktalente, die an diesem Abend jedoch krankheitsbedingt ohne Greta auskommen mussten, bezeugten hingegen Ihre Freude durch ihre gelungenen Darbietungen am Flügel bzw. an der Gitarre mit Gesang.

Im Anschluss an die Festveranstaltung hatten die Ehrengäste der Paul-Richard-Curth-Stiftung sowie die StipendiatInnen und deren Angehörigen in der Erbadministratur Gelegenheit, sich in persönlichen Gesprächen besser kennenzulernen. Es ist ein besonderer und zugleich bemerkenswerter Wunsch der aus Hamburg stammenden Familie Dr. Curth, in möglichst engem Kontakt mit unseren begabtesten Musiktalenten zu bleiben, um deren Entwicklung stets begleiten zu können. Dass dafür ausreichend Potential vorhanden ist, konnte an diesem gelungenen Abend ohne weiteres festgestellt werden. Es bleibt zu hoffen, dass sich künftig die Beziehungen nach Hamburg weiter intensivieren und ein Wiedersehen in nicht allzu ferner Zukunft möglich sein wird.

Jagdsignale in Roßleben lassen aufhorchen

0 Dr. Susanne Spiegler

Wer aktuell durch unsere Schule flaniert, stößt bisweilen auf außergewöhnliche Klänge: Die Jagdhornbläsergruppe unter der beherzten Leitung von Kerstin Rösel, unserer Expertin auf dem Gebiet der Blechblasinstrumente, nimmt nach coronabedingtem Distanzunterricht wieder ihre Probentätigkeit vor Ort auf. So sind die Jagdsignale nicht nur in den Räumen der Musikakademie, sondern – dem Zweck des Instruments angemessen – auch im Außenbereich der Klosterschule Roßleben zu hören.
Die Initialzündung zur Gründung einer Jagdhornbläsergruppe ging im Oktober letzten Jahres von unserem Schüler Hubertus aus. Gleichgesinnte fand er unter den ebenfalls aktiven JägerInnen Mathilda, Ottonie, Ferdinand und Johannes, die das Spiel auf dem Pless Horn erlernen wollen. Bis es soweit ist – das Naturinstrument ist für einen Einstieg eher ungeeignet – spielen die Schülerinnen und Schüler auf Ventiljagdhörnern beliebte Volkslieder sowie moderne und historische Jagdsignale. Wünschenswert ist eine Fortführung der Jagdhornbläsergruppe mit weiteren Musikbegeisterten ab dem neuen Schuljahr. Im Rahmen der Musikakademie bietet Frau Rösel zudem noch folgende Instrumente an: Trompete|Flügelhorn|Jagdhorn, Waldhorn|Parforcehorn, Posaune und Euphonium. Die Instrumente sind vorhanden und können ausgeliehen werden. Darin liegt viel Potential, schließlich könnte sich neben der Jagdhorngruppe auch ein Bläser-Ensemble etablieren – gewiss eine hörenswerte Perspektive!

Kyffhäusersparkasse fördert Musikakademie

0 Dr. Susanne Spiegler

Es ist ein bemerkenswertes Zeichen, das die Kyffhäusersparkasse – vertreten durch Herrn Ronny Greschuchna – mit ihrer finanziellen Unterstützung der Musikakademie der Klosterschule Roßleben setzt. Durch diese großzügige Spende in Höhe von 1.000 Euro können noch in diesem Jahr wichtige Vorhaben realisiert werden, in deren Mittelpunkt die Wiederbelebung der Veranstaltungsreihe Musik im Kloster und die Förderung des Instrumentalunterrichts für weniger Vermögende stehen. Die Musik wird in vielfältiger Weise wieder erklingen können: Einerseits wird in altbewährter Tradition ein (gegebenenfalls digital übertragenes) Weihnachtskonzert zu erleben sein. Andererseits können musikaffine Schülerinnen und Schüler ein Instrument erlernen, das Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

Im Namen der Klosterschule Roßleben und ganz besonders im Namen aller Musikakademisten möchten wir uns herzlichst für diese großartige Unterstützung bedanken.


Kreativpool Schülerband – ein Duo, das es in sich hat

0 Dr. Susanne Spiegler

Vielen ist die Schülerband an der Klosterschule Roßleben als groß besetztes Ensemble bekannt, in dem die Musikerinnen und Musiker in regelmäßig stattfindenden Jam-Sessions ihrer Musikalität und Improvisationskunst freien Lauf lassen. Ihr Können hat die Band schon in zahlreichen Konzerten gezeigt und viele Zuhörer begeistert.
Momentan besteht die Schülerband hauptsächlich aus dem Duo Josephine und Greta, die in Online-Proben eine Coverversion des Hits Chandelier von Sia in einem eigenen Arrangement erarbeiten. Gitarrist und Mentor Nikita Gurvic berät das Duo mit viel Knowhow und Hingabe. Ein besonderes Markenzeichen des Duos sind die Kompositionen von Josephine, die mit ihren textlichen und musikalischen Eigenkreationen dem Unterricht und – so bleibt zu hoffen – auch späteren Konzerten neue Impulse verleiht.
Doch auch auf Jam-Sessions müssen nicht alle verzichten: Aktuell finden diese immer samstags für die Internatsschüler statt. In zwei Gruppen lernen die Mitwirkenden verschiedene Stilrichtungen kennen und improvisieren zusammen mit Nikita Gurvic nach Herzenslust. Nicht nur die Bandmitglieder, sondern auch interne Besucher wissen diese freie Form des Musizierens sehr zu schätzen.

Junge Jagdhornbläser bereiten Senioren eine Freude

0 Theresa Zingel

Unsere Schüler haben den Senioren im ortsansässigen Pflegeheim ein Ständchen gespielt. Den kompletten Artikel gibts hier zu lesen: