Fassadenprojektion im Innenhof

0 Elke Wichmann

Vier Schüler der 11. Klasse entwickelten im Rahmen ihrer Seminarfacharbeit ein Multimediaprojekt, das sich elf ehemaligen Klosterschülern widmet, die am Hitlerattentat des 20. Juli 1944 beteiligt waren. Monya, Benedikt, Jason und Christian recherchierten im Stiftungsarchiv zu den Biographien dieser Widerständler, welche eine gemeinsame Schul- und Internatszeit in Roßleben und ein tiefer Glaube verband. Ungeachtet der propagierten nationalsozialistischen Ideologie fühlten sie sich einzig ihrem Gewissen verpflichtet und engagierten sich unter Einsatz ihres Lebens im Netzwerk des Widerstandes gegen Hitler. Sechs von ihnen, darunter Yorck von Wartenburg, Ulrich-Wilhelm von Schwerin und Heinrich von Lehndorff, wurden nach dem gescheiteren Umsturzversuch 1944 hingerichtet. 
Um die Verbindung dieser Alumni mit der Klosterschule zu visualisieren, schien eine Fassadenprojektion im Innenhof der Schule das geeignete künstlerische Mittel. Eingesprochene Texte und improvisierte Klavierbegleitung begleiten die Filmsequenz zur Jugend und zum Widerstand dieser elf Widerständler. Die vier Schüler der 11. Klasse bewerben sich mit diesem Multimediaprojekt beim Wettbewerb „Remember Resistance 33-45“, der von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin ausgeschrieben wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.