Der Grundstein der Zusammenarbeit ist gelegt

0 Michael Kramer

Die Klosterschule Roßleben und Science City Jena kooperieren in Zukunft. Ein Erfolg für beide Seiten.

Am 08. April 2021 war es endlich soweit – die Klosterschule Roßleben und Science City Jena e.V. schlossen gemeinsam den Vorvertrag zu ihrer Kooperation. Felix Böckel, Jugendtrainer und Vereinsmanager von Science City Jena e.V., Annika Riedel, Geschäftsführerin der Stiftung Klosterschule Roßleben und Michael Kramer, Basketballtrainer der Klosterschule Roßleben, besprachen die Vorstellungen beider Seiten, entdeckten viele Gemeinsamkeiten und unterschrieben den Vorvertrag zur geplanten Kooperation. Das erste große gemeinsame Event wird das Basketballcamp der Klosterschule Roßleben vom 29. August bis 01. September 2021 sein. Im Rahmen des Camps wird die endgültige Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Die Basketballmannschaft der Klosterschule Roßleben ist eine Gilde der Schule, die zweimal wöchentlich trainiert und dabei Spaß und Spielfreude in den Vordergrund stellt. Zu ihr zählen ungefähr 40 bis 50 Mädchen und Jungen von der 5. bis zur 12. Klasse. Die Mannschaft konnte in der Vergangenheit durch mehrfache Teilnahmen am Landesfinale der Schulwettkampfreihe „Jugend trainiert für Olympia“ bereits sportliche Erfolge aufweisen. 

Science City Jena ist hingegen die erfolgreichste Profi-Basketballmannschaft Thüringens und spielt aktuell in der Pro A um den Aufstieg in die erste Basketball Bundesliga. Dies gelang Science City Jena bereits 2007 und 2016. 

Beide Partner werden in Zukunft verstärkt zusammenarbeiten und gemeinsame Projekte als auch Events planen. Oberstes Ziel der Zusammenarbeit ist das Fördern und Entwickeln der Sportart Basketball in der Region des östlichen Kyffhäuserkreises. Vorrangig soll bei den Kindern und Jugendlichen der Region Begeisterung für den Ballsport und die Sportart Basketball geweckt werden. Perspektivisch streben beide Partner an, einen Schulsportverein am Standort Roßleben zu gründen, um den jungen Sportbegeisterten eine erweiterte Möglichkeit zur aktiven Freizeitgestaltung zu bieten. Felix Böckel sieht der Kooperation sehr positiv entgegen: „Mit dem gemeinsamen Ziel, den Basketball in der Schule und im Alltag populärer zu gestalten, freue ich mich auf viele gemeinsame Projekte und Erlebnisse“. Science City Jena möchte unter anderem bei der Aus- und Weiterbildung von Lehrern sowie Trainern behilflich sein und personelle Unterstützung bei gemeinsamen Feriencamps, Wettkämpfen und Turnieren bieten. Die Klosterschule Roßleben möchte auch zukünftig Nachwuchsspieler fördern und ihr Angebot an Basketballveranstaltungen und -turnieren deutlich ausweiten. Sowohl Science City Jena als auch die Klosterschule Roßleben erwarten sich einen großen Mehrwert von ihrer Zusammenarbeit. „Ich bin sehr glücklich, dass wir mit Science City Jena einen so starken Partner für uns gewinnen konnten und ich denke, dass die Kooperation uns als Basketballstandort sehr attraktiv machen wird. Der heutige Tag soll nur der Anfang von vielen großen Aktionen sein. Ich bin gespannt, was wir in Zukunft alles gemeinsam erreichen können und wünsche uns viel Erfolg.“, so Michael Kramer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.