Die Projektwoche der 5er

0 Steffi Radecker

Nach zwei Jahren Corona und den damit verbundenen Einschränkungen im Schulalltag erwarteten wir, die Klasse 5b der Klosterschule Roßleben, sehnlichst die letzten beiden Schulwochen, für die verschiedene Aktivitäten und Exkursionen geplant waren. Im Rahmen des MNT-Unterrichts starteten wir zur Ökologie-Station in Sangerhausen. Wir informierten uns über verschiedene Tiere sowie Pflanzen und konnten anschließend sogar unser eigenes Kräutersalz herstellen. (PS: Das schmeckt wunderbar zu frischem Brot!). Wir sollten aber auch sportlich gefordert werden und lernten unsere Region auf dem Wasser während eines Kanu-Ausfluges kennen. Für Anfänger ist das erst einmal gar nicht so einfach, aber wir sind unheimlich stolz darauf, dass wir diese Aktivität gemeinsam als Klasse gemeistert haben. Als kleine Belohnung versuchten wir uns einige Tage später an der Herstellung von spanischen Tapas, für die wir Weißbrot, Tomaten, Schinken, Tortilla und vieles mehr verwendeten. Wie man diese „Appetithäppchen“ macht, erklärte uns unser spanischer Gast Elena aus Barcelona, die uns durch den „Projekttag Spanisch“ führte. Neben Spanisch standen außerdem zwei Tage Geometrie auf dem Programm, die mit unserem großen Elefanten-Bild auf dem Basketballplatz ihren Abschluss fanden. Ereignisreich war außerdem unser Ausflug nach Erfurt: sportliche Herausforderungen im Jump House, Besichtigung von Dom, Krämerbrücke, Anger & Co. und das leckere Eis durfte am Ende natürlich auch nicht fehlen! Wir wünschen Euch allen schöne und erholsame Ferien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.