Back to School! Internatsmutter führt Schnelltests durch

+3
0 Theresa Zingel

Pupils have returned from an extended Heimreisewochenende relaxed, refreshed and raring to go. So many thanks to Frau v. Wietersheim for administering the Schnelltests for US yesterday. Our Internatseltern are truly amazing!

weiterlesen

60 Jahre Begabtenförderung – 60 Jahre Melanchton-Stiftung

+4
0 Theresa Zingel

Niemand sollte aus materiellen Gründen von Bildung ausgeschlossen sein. In diesem Geist gründete bereits Kurfürst Moritz von Sachsen 1543 die Internatsschulen Schulpforta bei Naumburg, Sankt Afra in Meißen und 1550 Sankt Augustin in Grimma. Kinder aus einfachen Verhältnissen, welche an diesen Landesschulen eine hervorragende Bildung genossen, wurden später zu Berühmtheiten, die bis heute nachwirken – wie etwa Gottfried Ephraim Lessing, Friedrich Gottlieb Klopstock oder Paul Gerhardt.Daran hat sich bis heute nichts geändert. Nach der Friedlichen Revolution 1989|90 wurden die Schulen in Schulpforte und Meißen wieder zu Landesschulen, Grimma knüpfte an die Tradition wieder an, die Klosterschule in Roßleben gelangte zurück in die Hände ihrer StifterfamilieSchulpforte bei Naumburg, St. Afra in Meißen, St. Augustin in Grimma und die Klosterschule in Roßleben sind Internatsschulen, die begabten Kindern unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern offenstehen. Ermöglicht wird dies durch die sie tragenden Bundesländer, durch Fördervereine und Stiftungen. Eine davon ist die 1961 gegründete Melanchthon-Stiftung. Sie führte zunächst in der alten Bundesrepublik das alte Freistellenwerk der mitteldeutschen Landesschulen fort, die entweder aufgelöst oder “sozialistisch umgestaltet” waren. Seit 1990  fördert die Melanchthon-Stiftung Schülerinnen und Schüler dieser Internatsschulen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Zwei Dinge machen die Besonderheit der Melanchton-Stiftung heute aus: Zum einen ist sie ein Dach, das vier Schulen in drei Bundesländern an ihre gemeinsame Tradition als Gründungen protestantischer Landes- oder Grundherren im Kernland der Reformation erinnert. Es ist kein Zufall, dass alle vier Schulen bis heute in ehemaligen Klosteranlagen untergebracht sind. Zum anderen ist sie eine Stiftung mit kirchlichen Wurzeln, die Schülerinnen und Schüler an nichtkirchlichen Schulen fördert. Natürlich regiert die Stiftung nicht in die Schulen hinein, aber die jährlichen Sitzungen des Kuratoriums, an denen die Schulleiter/innen als Gäste teilnehmen sind wertvolle Gelegenheiten zum gegenseitigen Austausch. Derzeit fördert die Melanchthon-Stiftung 23 Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichem Umfang. Leider gehen die Einnahmen der Melanchtonstiftung auf Grund der Situation an den Finanzmärkten in den letzten Jahren kontinuierlich zurück. Wie viele andere Stiftungen auch benötigt die Melanchton-Stiftung Unterstützung, um auch weiterhin ihren Beitrag zur Förderung junger Menschen leisten zu können. Die Melanchthon-Stiftung bietet daher Stiftern und Vermächtnisgebern, denen die Förderung bedürftiger, wie begabter Schulkinder ein Anliegen ist, eine dauerhafte und unentgeltliche Verwaltung ihrer Zuwendung.   Weitere Informationen dazu unter www.melanchthon-stiftung.de

weiterlesen

Internatskinder schippen Schnee für die Senioren in Roẞleben

+5
0 Theresa Zingel

Schnell war im Internat Roßleben klar, dass dem Facebook-Aufruf des ortsansässigen Altenheims „SOS – Hilfe beim Schneeschippen“ Folge geleistet werden sollte. Unkompliziert wurde zwischen Hausmeister im Seniorenstift und Internatstutoren der Klosterschule Roßleben die Hilfsaktion abgesprochen sowie Schneeschieber und Besen besorgt.Gleich am Montagnachmittag nach Unterrichtsende konnte mit dem Schneeschippen und -fegen begonnen werden. Gruppen von Internatskindern räumten die Wege rund um das Gebäude frei. Die Freude bei den Senioren und Mitarbeitern war groß. Für die Schülerinnen und Schüler ist der viele Schnee in diesem Jahr eine willkommene Abwechslung: „Auch wenn es sehr anstrengend war, hat die Aktion viel Spaß gemacht“, erzählt Christoph v. Arnim. Von Seiten des Seniorenstifts wurden Tee und Plätzchen für die motivierte Schneeschipp-Truppe bereitgestellt. 

weiterlesen

Abiturienten verbringen sogar ihre Winterferien im Internat

+3
0 Theresa Zingel

Das Angebot, die Winterferien im Internat verbringen zu dürfen, um sich intensiv mit den Lerngruppen auf das Kolloquium vorbereiten zu können, haben alle Schüler des Internates in Roßleben gerne angenommen.„Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Schüler gut durch die schwierige Coronazeit kommen“, so Internatsleiter Francis Retter. Gerade für Abiturienten ist es eine große Herausforderung, den Leistungsansprüchen gerecht zu werden. Abschlussklassen haben in Thüringen Präsenzunterricht.Die Entscheidung war schnell getroffen: den Abiturienten soll ermöglicht werden, in den Winterferien im Internat zu bleiben und gemeinsam für das Kolloquium zu lernen. Nach einem verlängerten Wochenende zu Hause, kehrten alle 21 Abiturienten nach Roßleben zurück. „Wir testen regelmäßig – und so musste auch bei der Anreise jeder Schüler einen Schnelltest machen. Das gibt uns Sicherheit und da die Abiturienten eine feste Gruppe sind, gelten sie als Familie und können, natürlich unter Einhaltung der geltenden Regeln, viel Schönes zusammen erleben“ erzählt der Internatsleiter. Dank des tollen Winterwetters wurde der große Campus ausgiebig genutzt – von Fußballspielen im Schnee bis hin zum Iglobauen. „Wir haben versucht, die Winterferienwoche für die Abiturienten so schön wie möglich zu machen. Nach einem späten Ferienfrühstück stand der Tag jedem einzelnen zur freien Verfügung wodurch der Lernstoff individuell eingeteilt werden konnte, das hat sehr gut geklappt“, sagt Retter. Besonders dankbar waren die Schüler, über die hilfreiche Unterstützung der Lehrer und Schulleitung, die, obwohl sie selber Ferien hatten, stets für Rückfragen und Motivation vor Ort bereitstanden. Ein besonders schöner Ausklang der Woche war das festliche Raclette-Essen am Samstagabend. Auch wenn sich die Abiturienten ihr letztes Schuljahr etwas anders vorgestellt haben, so war diese Woche etwas ganz Besonderes und hat den Jahrgang noch mehr zusammengeschweißt.Es war ein herausforderndes Jahr – aber die guten Leistungen der Abiturienten sind die beste Anerkennung für diese Winterferienwoche im Internat.

weiterlesen

Auẞen weiẞ, Innen grün – Unser Gewächshaus

+8
0 Theresa Zingel

Unser Gelände ist weiß, der Schnee knirscht unter den Stiefeln, doch im Gewächshaus herrschen stabile 16 Grad und der Duft von Pflanzen und Dünger kommt einem entgegen, sobald man durch die Tür tritt. Sebastian Dietzsch ist bei uns Lehrer für Biologie und Wirtschaft/Recht. Seine Leidenschaft gilt der Aufzucht und Pflege exotischer Pflanzen. "In Roßleben habe ich die Möglichkeit und den Platz, mein Hobby zu pflegen. Im Sommer ziehen wir hier auch viele Sorten Gemüse, die von unserer Küche für die Schüler zubereitet werden."Bei uns heißt Lehrer sein, sich selbst entfalten zu können. So gestaltet Sebastian Dietzsch mit seinen Pflanzen unsere Gebäude aus und geht an den Nachmittagen seinem anderen Hobby nach und trainiert rund 50 Kinder in der Basketballgilde. Danke Sebastian, für deinen tollen Einsatz!

weiterlesen

Früh übt sich der Meister – Die Nähgilde

+3
0 Theresa Zingel

Seit Schuljahresbeginn gibt es bei uns im Internat wieder eine Nähgilde. Als erstes haben wir Schlüsselanhänger genäht, so Constanze von Laer, die die Gilde in Roßleben wieder ins Leben gerufen hat. Die Mädchen kommen mit ganz unterschiedlichen Vorkenntnissen und es geht erst einmal darum, dass jeder, seine Nähmaschine auch ausprobiert und versteht, wie die Stiche gehen, was eine Garnspule ist und wie der Faden richtig eingefädelt werden muss. Viele Mädchen haben ihre eigene Nähmaschine mitgebracht, so dass jedes Kind seinen festen Platz hat. Nun da die Schnupperwochen vorbei sind, wir eine feste Gilde aus acht Mädchen sind und alle die Grundkenntnisse beherrschen, haben wir begonnen, Taschen zu nähen. Die Motivation ist so groß, dass die eigentliche Gildenzeit immer gerne bis zur „Traktzeit“ ausgenutzt wird – auch an anderen Tagen und am Wochenende kommen die Näh-Mädchen und bitten um den Schlüssel zur Nähstube, damit sie weiter nähen können. Ein Dank an dieser Stelle auch an Katharine von Schiller (Landart), die uns regelmäßig zu günstigen Konditionen traumhafte Stoffe zur Verfügung stellt. „Würdet ihr mir netterweise meinen Knopf annähen, könnt ihr mein T-Shirt reparieren?“, oft klopft es an der Tür der Nähgilde und einer der Internatsjungen bittet um Hilfe. Klar hilft eines unserer Mädels immer gerne. Gezahlt wird mit Keksen, Gummibärchen oder Schokolade. Jetzt wo es draußen wieder früher dunkel wird, ist das Zimmer unterm Internatsdach besonders gemütlich und wer möchte kocht sich einen Tee. „Dank der Spenden vieler Eltern haben wir tolle Stoffe, Reisverschlüsse und Garn“, freut sich Constanze v. Laer. „Wir haben somit reichlich Auswahl und die Kinder müssen nicht unbedingt selber eigenen Stoff kaufen. Es macht unendlich Freude, zu sehen, wie begeistert die Mädchen sind“. Schon jetzt laufen die Planungen für Weihnachtsgeschenke und selbst genähte Adventskalender. Die Mädchen haben unendliche Ideen und ihre Kreativität ist unschlagbar. Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir zum 2. Halbjahr einen neuen Kurs starten, hierfür haben wir bereits Anmeldungen auch von Jungs!

weiterlesen

Homeschooling im Internat – Organisation ist alles

+6
0 Theresa Zingel

 Day 1 of Homeschooling live in Roßleben – 8 am and ready to go! Heute starten unsere Internatsschülerinnen und -schüler vor Ort in Roßleben in den Fernunterricht. Pünktlich um 08:00 Uhr sitzen sie vor ihren Rechnern im virtuellen Unterricht oder erledigen Aufgaben. Monya geht mit gutem Beispiel voran und zeigt, dass eine gute Organisation und ein gemütliches Umfeld das A und O sind, um sich während des Fernunterrichts wohl zu fühlen. Wir wünschen euch einen guten Start in die Woche! 

weiterlesen

Weihnachtsinterview mit dem Geschäftsführer

+6
0 Theresa Zingel

Holger Schilaske, Geschäftsführer der Klosterschule Roßleben, bedankt sich im Interview. https://www.youtube.com/watch?v=B3_kLJCKAFY

weiterlesen

Junge Jagdhornbläser bereiten Senioren eine Freude

+4
0 Theresa Zingel

Unsere Schüler haben den Senioren im ortsansässigen Pflegeheim ein Ständchen gespielt. Den kompletten Artikel gibts hier zu lesen:

weiterlesen

MAZARS – Neue Partner für Werte und Bildung

+6
0 Theresa Zingel

Mazars ist eine international integrierte und unabhängige Partnerschaft mit europäischen Wurzeln, die mehr als 24.400 Mitarbeiter an 318 Standorten in 91 Ländern weltweit beschäftigt. Mit einem Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro und 1.100 internationalen Partnern gehört Mazars zu den global leistungsfähigsten Prüfungs- und Beratungsgesellschaften. In Deutschland liegt Mazars mit einem Jahresumsatz von rund 158 Millionen Euro, 100 Partnern und mehr als 1.500 Mitarbeitern an 13 Standorten auf Platz 9 der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften. Unter unserem Dach vereinen wir die Expertise von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Accounting-Experten, Rechtsanwälten sowie Financial Advisory Services Spezialisten. Wir bieten die passenden Lösungen für Unternehmen jeder Größenordnung, jeder Branche und überall auf der Welt. Bei globalem Wachstum legen wir größten Wert darauf, für Unternehmer als lokaler Partner vor Ort präsent zu sein. Mazars schafft das passende Umfeld für die Entwicklung von Innovationen und die Förderung unserer Mitarbeitenden, indem wir mit vorausschauendem Blick die Transformation unserer Kunden begleiten. Gleichzeitig tragen wir dazu bei, dass unsere Branche heute und morgen den größten Nutzen bietet. Dabei bleiben wir unseren Werten und unserer Kultur verpflichtet. Wir beraten und betreuen Menschen und Organisationen, denen Unternehmergeist und zukunftsweisende Lösungen ebenso wichtig sind wie vertrauensvolles Miteinander auf Augenhöhe. Deshalb engagieren wir uns für Bildung, die interessierten Talenten die Bedeutung von Werten, fachlicher Exzellenz, Innovation und Nachhaltigkeit vermittelt. Die Entwicklung unserer Organisation ist ebenso wie unser Selbstverständnis als Trusted Advisor vom Vermächtnis unserer Gründer geprägt. Nachhaltiger Mehrwert für unsere Kunden, unsere Branche und unsere Gesellschaft stehen bei unserem Handeln im Fokus. Weitere Informationen unter www.mazars.de

weiterlesen